EBuch [Tage der Nemesis Martin von Arndt] love inspired historical

Pobeamte sich auf *vertrauten Pfaden bewegenMartin von Arndt bezeichnet seinen historischen Krimi selbst als Doku Fiktion Er nutzte u * Pfaden bewegenMartin von Arndt bezeichnet seinen historischen Krimi selbst als Doku Fiktion Er nutzte u historische Prozessunterlagen und die Autobiografie Arshavir Shiragians Die historischen Personen des Romans sind authentisch die Ermittler fiktiv Mit den diversen Identit en der Figuren und den armenischen Namen ist der Krimi keine einfache Lekt re Ein Infoteil zu den historischen Ereignissen w re sinnvoll gewesen Der Roman h te ein strafferes Lektorat ben igt sterreichisches ddeutsche Dialektausdr cke des neutralen Erz hlers wirken mitten in Berlin Sonderbar In Dialogen sonderbar in Dialogen B rger haben sie nichts zu suchen Mich haben st rker noch als der historische Hintergrund die Pers nlichkeit und die Arbeitsweise des Ermittlers beeindruckt 3 12 von 5 Sternen Darum geht sFr hjahr 1921 Im vornehmen Berliner Stadtteil Charlottenburg wird die Leiche des ehemaligen rkischen Staatsf hrers Tal Titulada t Pascha gefunden Kommissar Andreas Eckart erkennt in dem Toten einen der Hauptverantwortlichen f r den V lkermord an den Armeniern aus dem Jahr 1915 und kommt rasch einer Terrororganisation auf die Spur die Rache f r die Opfer des Genozids nimmt und die politischen Entscheidungstr ger von damals im Visier hat Als weitere Attentate geschehen f hren die Ermittlungen Eckart bis nach Rom Doch je weiter der Kommissar mit seinen Recherchen voranschreitet destoiefer verstrickt er sich in die politischen Winkelz ge eines zutiefst verfeindeten Europas das zwischen den Katastrophen zweier Weltkriege steht Schlie lich ger Eckart selbst ins Fadenkreuz der Attent er uelle VerlagsseiteSo fand ich sDeutschland zwisc. Jahr 1915 und kommt rasch einer Terrororganisation auf die Spur die Rache für die Opfer des Genozids nimmt und die politischen Entscheidungsträger von damals im Visier hat Als weitere Attentate geschehenführen die Ermittlungen Eckart bis nach Rom Doch je weiter. ,


Im winterkalten Berlin des Jahres 1921 wird auf offener Stra e Ali Sai Bey erschossen "Der Angebliche T Rkische H "angebliche Chateaubriand t rkische H entpuppt sich als Mehmet Tal ehemaliger Innenminister und Gro wesir des Osmanischen Reiches Kaum dass die Spurensicherung am Tatort erscheint mischt sich schon das Ausw rtige Amt in den Fall ein denn der Tote soll verantwortlich f r den V lkermord von 1915 an den Armeniern sein ein Denn Der Tote Soll Verantwortlich F R Den V Lkermord der Tote soll verantwortlich f r den V lkermord 1915 an den Armeniern sein Obsidian Butterfly (Anita Blake, Vampire Hunter, t war rechtskr ftig verurteilt aber das Urteil konnte nicht vollstreckt werden Ein Verd chtiger ist direkt am Tatort verhaftet worden der Mann hat einen persischen Pass ist rkischer Staatsangeh riger aber armenischer Nationalit Die Aussagen des Verd chtigen stehen in Widerspruch zu der kaltbl igen Hinrichtung Tal Old Hannibal and the Hurricane ts so dass Ermittler Andreas Eckart sich f r die Organisation interessiert die hinter der Tat stehen k nnte Eckart ist eine interessante Figur als Kind einer italienischen Mutter in Deutschland stets Au enseiter ein unzuverl ssiges Element das seine Loyalit erst zu beweisen hat Eckart von Beruf Psychoanalytiker kehrt wie viele Feldchirurgen von den OP Tischen des Ersten Weltkriegs als Morphiums chtiger zur ck Gesundheitlich laviert Eckart an der Grenze zum Zusammenbruch im Beruf stets in Gefahr als S chtiger entlarvt zu werden Der Mordfall Tal bringt Eckart an eine weitere Grenze auch wenn er mit den Motiven des T ers sympathisiert kann er als Kriminalbeamter Selbstjustiz nicht billigen Mit dem Vorsatz weitere Hinrichtungen zu verhindern dehnt Eckart seine Dienstvorschriften sehr weit indem er sich offiziell krankmeldet und inoffiziell Kontakt zur Kripo in Rom sucht In der Stadt seiner Kindheit kann der Kri. Frühjahr 1921 Im vornehmen Berliner Stadtteil Charlottenburg wird die Leiche des ehemaligen ürkischen Staatsführers Talât Pascha gefunden Kommissar Andreas Eckart erkennt in dem Toten einen der Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Armeniern aus dem. ,

Tage der Nemesis

Martin von Arndt ☆ 6 Read

Hen den zwei Weltkriegen das war wohl noch nie die Kulisse f r einen Krimi den ich Gelesen HabeAuch Wenn Darauf Nicht habeAuch wenn darauf nicht Schwerpunkt der Erz hlung lag wurde einem ganz nebenbei ein lebendiges Bild der damaligen Zeit vermittelt Ermittler Eckart hat ein Trauma und eine Morphiumabh ngigkeit aus dem ersten Weltkrieg mitgebacht In Italien organisieren sich die Faschisten *In Berlin wo Oberkommissar Eckert ermittelt f hrt man mit der Elektrischen muss sich durch das Fr ulein vom * Berlin wo Oberkommissar Eckert ermittelt f hrt man mit der Elektrischen muss sich durch das Fr ulein vom ein Telefongespr ch vermitteln lassen und heizt bevorzugt mit kohle selbst durch die wortwahl und die art Selbst durch die Wortwahl und die Art erz hlen f hlte man sich in diese Zeit zur ckversetztDer Mord scheint von Anfang an politisch motiviert Doch wie verzwickt und komplex die Verflechtungen zwischen den Armeniern T rken und auch der deutschen Regierung sind erschlie sich Eckart und dem Leser erst so nach und nachDen historischen Hintergrund bildet der Konflikt zwischen T rken und Armeniern der zu einem Massenmord an Armeniern in den Jahren 1915 und 1916 f hrte Die armenische Organisation Nemesis versucht die Verantwortlichen aufzusp ren und zu en da sie von offizieller Seite nicht zur Rechenschaft gezogen wurden Und da diese Morde in Deutschland stattfinden kann sich Staat und Geheimdienst nicht heraushalten Ganz zu schweigen vom eifrigen und unerschrockenen Polizisten Eckert der von politischem Kalk l und internationaler Diplomatie bei seinen Mordermittlungen so gar nichts wissen will auch wenn sie ihm seine Arbeit geh rig erschwerenHier wurde eine informative Geschichtsstunde in eine spannende Krimihandlung verwoben und heraus kam ein lesenswerter historischer Polit Krimi. Der Kommissar mit seinen Recherchen voranschreitet desto iefer verstrickt er sich in die politischen Winkelzüge eines zutiefst verfeindeten Europas das zwischen den Katastrophen zweier Weltkriege steht Schließlich gerät Eckart selbst ins Fadenkreuz der Attentät. .